Beseitigung einer Hydraulikleckage an Bearbeitungsmaschine

In einer großen Bearbeitungsmaschine (Drehen-Fräsen) ist durch einen Leitungsdefekt eine größere Menge Hydrauliköl ausgetreten. Das ausgetretene Öl befindet sich auf der Rückseite der Maschine und ist daher nicht einfach zugänglich. Um sensible mechanische Maschinenteile zu schützen ist eine möglichst staubfreie Lösung gewünscht.

Vorgehen

  • Begehung des Bereichs, Prüfung der Datenblätter hinsichtlich evtl. erforderlicher Schutzausrüstung.
  • Berücksichtigung der Kundenanforderungen und der Wirtschaftlichkeit.
  • Beseitigung der Leckage mit DuraSoak® Öl-Bindevliesen und im Bereich eines Kompressors auch DuraSoak® Universal-Bindevlies durch das dort vorhandene Kondenswasser in der Ölphase.
  • DuraSoak® Bindevliese sind besonders umweltfreundlich, da größtenteils aus Naturfaser oder recyceltem Material, sehr saugstark, staubfrei und fusselarm. Gewählt wird Rollenware, um größere Bereiche durchgehend und mit wenigen Überschneidungspunkten abdecken zu können. Die Auslage dauert etwa 15 – 20 Minuten, durch die hohe Saugkraft der Vliese kann nach weiteren ca. 10 Minuten das Material bereits wieder abgenommen und entsorgt werden.
  • Präventiv wird im rückseitigen Bereich der Maschine ein Laufweg aus breiter Rollenware ausgelegt, mögliche Kleinleckagen werden so direkt und sauber aufgenommen.
  • Eine abschließende Bodenreinigung mit einem geeigneten Reinigungsmittel wird intern nach Abschluß der anstehenden Maschinenwartung erfolgen.

Zum Produkt